Baufin-Experten

Was kann ein Dachgeschossausbau kosten?

susanne-knofe

Susanne Knofe

|

Expertin für Baufinanzierung

|

Stand: 19.08.22

Das Wichtigste zu den Kosten eines Dachgeschossausbaus im Überblick:

  • Der Ausbau des Dachgeschosses ermöglicht es, mit einem überschaubaren Budget neuen Wohnraum zu schaffen.

  • Die Kosten für den Dachgeschossausbau sind von der Immobilie, den notwendigen Maßnahmen und den Ansprüchen an Ausstattung und Materialien abhängig.

  • Für einen einfachen Ausbau ohne Küche und Badezimmer fallen zwischen 5.000 und 40.000 Euro an.

  • Der Dachgeschossausbau kann mit einem Modernisierungskredit, einem Konsumentenkredit oder einer Baufinanzierung realisiert werden.

Jetzt Finanzierung anfragen

In 5 Schritten zu Ihrer Finanzierung

Sie teilen uns Ihr Vorhaben und Ihre Eckdaten mit

Wir vereinbaren einen Beratungstermin (innerhalb von 24 Stunden)

Sie erhalten ein individuelles Finanzierungsangebot (aus über 450 Banken)

Wir reichen gemeinsam alle relevanten Unterlagen und Nachweise ein

Ihre Finanzierung kann unterschrieben werden

Los gehts...

Der Umbau eines Dachbodens zu einem Dachgeschoss ermöglicht es, mit einem vergleichsweise überschaubaren Budget neuen Wohnraum zu schaffen. Doch können die Kosten für den Dachausbau stark variieren. Sie sind nicht nur vom Zustand des Dachgeschosses abhängig, sondern auch von den individuellen Wünschen des Hausbesitzers.

Was kann ein Dachgeschossausbau kosten?

Ein Dachausbau kommt infrage, wenn der Wohnraum vergrößert werden soll. Der Dachbodenausbau wird je nach Umfang selbst genutzt oder kann vermietet werden, um die Haushaltskasse aufzubessern. Bei einer durchschnittlichen Grundfläche von 60 Quadratmetern im Dachgeschoss können sich die Aufwendungen durchaus lohnen. Doch auch wenn Kinder hinzukommen, Eltern im Haus einziehen oder einfach mehr Platz benötigt wird, kann ein Dachausbau als Alternative zum Hausanbau infrage kommen.

 

Die Kosten für einen Dachgeschossausbau lassen sich nur schwer beziffern. Wurde das oberste Stockwerk bereits beim Hausbau für den späteren Ausbau vorbereitet, sind sie meist überschaubar. Wenn im Dachboden jedoch keine Wände gezogen, keine Elektrik und Heizung verlegt wurden, sind die Maßnahmen wesentlich teurer. Zudem spielen die individuellen Ansprüche der Hausbesitzer eine Rolle. Denn diese entscheiden, welche Materialien für den Dachausbau zum Einsatz kommen und ob zusätzliche Maßnahmen wie eine Anhebung des Daches für eine größere Raumhöhe notwendig sind. Somit kann ein Dachgeschossausbau ein paar Tausend oder auch Hunderttausend Euro kosten.

Davon hängen die Kosten beim Dachgeschossausbau ab

Die Kosten des Dachgeschossausbaus richten sich nach folgenden Faktoren:

  • Zustand des Daches

  • Art des Daches

  • Zustand des Dachgeschosses

  • Dämmung bereits vorhanden oder notwendig

  • Vorgesehene Maßnahmen beim Innenausbau

  • Ansprüche an Ausstattung und Materialien

Für die Maßnahmen sind viele verschiedene Arbeiten an der Immobilie notwendig, die ebenfalls die Kosten beeinflussen:

  • Kosten für Dachanhebung

  • Kosten für Dachdämmung

  • Sanierungsmaßnahmen am Dach

  • Einbau von Fenstern oder Dachgauben

  • Verlegen von Heizung, Elektronik und Wasser

  • Nachrüsten von Gaube oder Balkon

Zusätzlich sind Aufwendungen für den Innenausbau des Dachbodens notwendig:

  • Kosten für die Stellung und/oder Verkleidung von Wänden

  • Wandgestaltung

  • Einbau von Heizkörpern oder Fußbodenheizung

  • Bodenbelag und Sockelleisten

  • Innentüren und Treppen

  • Kosten für Küche und/oder Badezimmer

Diese Kosten kommen beim Dachgeschossausbau auf die Hausbesitzer zu. Je nach Gestaltungswunsch und Ansprüchen können die Aufwendungen sehr unterschiedlich ausfallen. Auch sind nicht immer alle Maßnahmen notwendig. Zum Beispiel die Verlegung von Wasseranschlüssen, wenn weder Badezimmer noch Küche geplant sind.  Einiges lässt sich auch in Eigenleistung erledigen, um Kosten zu sparen – etwa die Fußbodenverlegung oder das Streichen der Wände. Wer handwerklich begabt ist, kann weitere Arbeiten selbst übernehmen und die Kosten für den Dachausbau erheblich senken.

Schätzung der Gesamtkosten für den Dachgeschossausbau

Für einen einfachen Ausbau von Wohnräumen wie Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Kinderzimmer müssen mit Kosten zwischen 5.000 und 40.000 Euro gerechnet werden. Sollen zusätzlich ein Badezimmer oder eine Küche errichtet werden, muss das Budget deutlich höher angesetzt sein. Noch teurer wird es, wenn das Dach angehoben werden soll, um die Räume zu erhöhen. Je nach Immobilie können die Kosten dafür bis zu 15.000 Euro betragen.

 

 Durchschnittliche Kosten für den Dachgeschossausbau

Maßnahme

Kosten

Dachanhebung

5.000 bis 15.000 Euro

Einbau von Dachfenstern

Ab 300 Euro

Dachdämmung

60 bis 250 Euro pro Quadratmeter

Elektrik

50 bis 1.500 Euro

Heizung

15 bis 100 Euro pro Quadratmeter für Fußbodenheizung 350 bis 500 Euro pro Heizkörper

Fußboden

Abhängig vom Bodenbelag zwischen 10 und 100 Euro

Wände

Ab 20 Euro pro Quadratmeter

Innentüren

200 bis 850 Euro inklusive Einbau

Treppe

Etwa 1.000 Euro

Küche

Individuell zwischen 2.000 Euro (einfach) bis 25.000 Euro

Badezimmer

Individuell zwischen 3.000 und 5.000 Euro pro Quadratmeter

Die Gesamtkosten für den Dachausbau belaufen sich bei einer Grundfläche von 60 Quadratmetern ohne Bad und Küche auf etwa 6.400 Euro, mit drei Dachfenstern und Heizkörpern sowie einfachen Materialien. Vorausgesetzt, es ist keine Dachdämmung oder Dachanhebung vorgesehen und die Elektronik wurde bereits verlegt. Ist eine Dämmung des Daches notwendig, kommen zusätzlich Kosten von 6.000 Euro (einfache Kombinationsdämmung) bis 25.000 Euro (Aufsparrendämmung) für eine durchschnittliche Dachfläche von 100 Quadratmetern hinzu.

Hohe Kosten für Dachausbau mit Dachgaube

Besonders teuer wird der Dachausbau, wenn eine Dachgaube gewünscht ist. Gauben haben den Vorteil, dass sie zusätzlichen Wohnraum schaffen und eine bessere Nutzung als Dachfenster ermöglichen. Doch auch wenn Dachgauben den Wert des Eigentums und den Wohnkomfort steigern, müssen Preis und Nutzen abgewogen werden. Denn im Schnitt fallen mindestens 1.000 Euro - eher 4.000 bis 6.000 Euro pro Gaube an. Meist lohnt sich diese Maßnahme nur, wenn eine Dachsanierung notwendig ist.

Dachgeschossausbau finanzieren

Wenn das Eigenkapital für den Dachgeschossausbau nicht reicht, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, um die Maßnahmen zu finanzieren. Folgende Kredite stehen für den Dachausbau zur Verfügung:

Der Modernisierungskredit

Ein Modernisierungskredit dient dazu, Renovierungen, Umbauten und Erneuerungen zu finanzieren. Er ist zweckgebunden, wodurch sich diese Finanzierungsform durch günstige Zinsen auszeichnet. Die Darlehenssumme für einen Dachausbau kann zwischen 5.000 und 50.000 Euro betragen und eine Eintragung ins Grundbuch ist nicht notwendig. Allerdings müssen die Kreditnehmer einen Grundbuchauszug über den Nachweis des Besitzes der Immobilie vorlegen.

Der freie Ratenkredit

Ein freier Ratenkredit oder auch Konsumentenkredit ist nicht zweckgebunden. Er kann für den Dachgeschossausbau, aber theoretisch auch für Anschaffungen und Urlaub genutzt werden. Da keine Zweckbindung vorgesehen ist, sind diese Darlehen teurer als zweckgebundene Kredite. Dafür können die Immobilienbesitzer nicht nur den Ausbau des Dachgeschosses, sondern auch neues Inventar finanzieren.

Die Baufinanzierung

Auch eine klassische Baufinanzierung kann für den Dachgeschossausbau infrage kommen. Der Vorteil dabei ist, dass Sie sich günstige Bauzinsen sichern können. Die Konditionen sind in der Regel immer besser als bei einem Konsumentenkredit. Der Nachteil ist allerdings, dass eine Eintragung im Grundbuch vorgesehen ist. Dadurch fallen zusätzliche Kosten an. Außerdem ist es schwierig, eine weitere Baufinanzierung zu erhalten, wenn für die Immobilie bereits ein Darlehen mit offenen Schulden besteht.

Tipp: Je nach Vorhaben gibt es Fördermittel von der KfW-Bank sowie Bund und Ländern. Insbesondere wenn es um Maßnahmen zum energetischen oder altersgerechten Wohnen sowie um Einbruchsicherheit geht, stehen verschiedene Fördermaßnahmen zur Verfügung.

In den meisten Fällen ist der zweckgebundene Modernisierungskredit die beste Möglichkeit, um den Dachgeschossausbau zu finanzieren. Gerne beraten wir Sie und beantworten alle Ihre Fragen zu dieser und weiteren Kreditformen. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns.

susanne-knofe

Susanne Knofe

|

Expertin für Baufinanzierung

|

Stand: 19.08.22

Jetzt Finanzierungsberatung & Berechnung starten

Unser Finanzierungs-Finder findet mit wenigen Klicks die perfekte Finanzierung für Ihren Wohnort.

Entwicklung der Zinssätze für Baufinanzierung

Die dargestellten Zinssätze sind Durchschnittswerte und können je nach Region, Darlehenshöhe, Beleihungswert und eingebrachtem Eigenkapital günstiger oder teurer sein.
Jetzt Finanzierung anfragen

Finanzierungsbeispiel

Top-Angebote bei uns:

3,55 %

Sollzins p.a

250.000 € Darlehensbetrag

2 % anfängliche Tilgung

10 Jahre Sollzinsbindung

1.156,25 € monatliche Rate

Sollzinsbindung

Sollzins p.a

mtl. Rate

5 Jahre Zinsbindung

3,52 %

1.150,00 €

10 Jahre Zinsbindung

3,55 %

1.156,25 €

15 Jahre Zinsbindung

3,67 %

1.181,25 €

20 Jahre Zinsbindung

3,73 %

1.193,75 €

25 Jahre Zinsbindung

3,79 %

1.206,25 €

30 Jahre Zinsbindung

3,86 %

1.220,83 €

Das Finanzierungsbeispiel ist für eine Immobilie mit Kaufpreis/Herstellungskosten von 400.000 Euro. Der Beleihungswert ist mit 70 % angenommen.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe?

Schreiben Sie Uns
Baufin-Experten Logo negativ
Niedrige Zinsen
Langfristige Sicherheit
Individuelle Beratung
Über Baufin-Experten
Baufin-Experten ist ein Zusammenschluss unabhängiger und regional tätiger Spezialisten für Baufinanzierung. Wir arbeiten deutschlandweit mit über 450 Partnerbanken und finden das beste Angebot für Ihre Immobilienfinanzierung. 
Beratung gewünscht
Jetzt Finanzierung anfragen
© Copyright 2022 bei Baufinanzierung – Beratung durch Experten
In diesem Artikel
pencilprinterlicenseuserscalendar-fullchevron-right