Baufin-Experten
Kontakt

Immobilienfinanzierung trotz Probezeit?

susanne-knofe Baufin-Experte

Susanne Knofe

|

Expertin für Baufinanzierung

|

Stand: 26. November 2023

Das Wichtigste in Kürze

    • In der Probezeit können Arbeitnehmer jederzeit ohne Angaben von Gründen gekündigt werden.
    • Dadurch verlieren sie ihr Einkommen, was aus Sicht der Banken ein hohes Risiko für Zahlungsausfälle bedeutet.
    • Während der Probezeit eine Finanzierung zu erhalten ist möglich, aber es muss mit Erschwernissen gerechnet werden und häufig zahlen die Kreditgeber das Kapital erst nach der Festanstellung aus.
    • Gute Chancen haben Antragsteller, die Sicherheiten bereitstellen, einen zweiten Kreditnehmer hinzuziehen, eine Gehaltssteigerung vorweisen oder über ein hohes Eigenkapital verfügen.
Jetzt Finanzierung anfragen

In 5 Schritten zu Ihrer Finanzierung

Sie teilen uns Ihr Vorhaben und Ihre Eckdaten mit

Wir vereinbaren einen Beratungstermin (innerhalb von 24 Stunden)

Sie erhalten ein individuelles Finanzierungsangebot (aus über 450 Banken)

Wir reichen gemeinsam alle relevanten Unterlagen und Nachweise ein

Ihre Finanzierung kann unterschrieben werden

Los gehts...
Während der Probezeit eine Immobilienfinanzierung oder eine Anschlussfinanzierung zu erhalten, ist möglich. Aber Kreditnehmer müssen sich auf Schwierigkeiten einstellen. So gewähren nicht alle Banken Arbeitnehmern in der Probezeit eine Immobilienfinanzierung, da während dieses Zeitraums jederzeit das Risiko besteht, dass die Kunden ihre Arbeitsstelle verlieren. Leichter ist es hingegen, während der Probezeit eine Anschlussfinanzierung zu erhalten. Denn dabei dient die bereits teilweise abbezahlte Immobilie als Sicherheit. Und zur Not bleibt den Kreditnehmern die Prolongation bei der Hausbank. Wir verraten Ihnen, wie es mit der Baufinanzierung trotz Probezeit im Job klappt.

Wieso ist es schwierig, während der Probezeit eine Immobilienfinanzierung zu erhalten?

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen Immobilienkredit ist ein regelmäßiges und sicheres Einkommen. Selbstverständlich können Arbeitnehmer auch nach langjähriger Betriebszugehörigkeit gekündigt werden. Doch ist in den ersten Monaten während der Probezeit im neuen Job die Chance um einiges höher.

Wer in der Probezeit ist, hat es schwer, eine Immobilien- oder Baufinanzierung zu bekommen. Die Banken müssen das Risiko einer Kündigung in den ersten Monaten des Arbeitsverhältnisses, ohne Angabe von Gründen und häufig sogar fristlos, einkalkulieren. Denn dies führt dazu, dass es zu Ausfällen bei der Rückzahlung des Kredits und folglich zur Zwangsversteigerung der Immobilie kommen kann. Daraus resultiert ein Verlust für den Kreditgeber.

Für Banken sind Kreditnehmer in der Probezeit also ein hohes Risiko bei einer Immobilienfinanzierung. Denn ihr Arbeitsvertrag kann jederzeit gekündigt werden und es bleibt offen, ob sie der Betrieb überhaupt übernimmt.

Ist eine Baufinanzierung trotz Probezeit möglich?

Auch wenn die Probezeit bei einer Baufinanzierung zu Schwierigkeiten führt, ist der Immobilienkredit nicht unmöglich. So gibt es Banken, die dennoch einen Kredit gewähren. Allerdings zahlen sie die Darlehenssumme erst am Ende der Probezeit aus. Diese Variante ist für Kreditnehmer interessant, deren Probezeit bald endet. Oder die das Kapital nicht sofort benötigen und ihr Projekt noch etwas hinauszögern können.

Besser stehen die Chancen für eine Auszahlung der Immobilienfinanzierung während der Probezeit, wenn ein hohes Eigenkapital vorgewiesen wird. Denn dadurch sinkt das Risiko für den Kreditgeber erheblich. Auch die Bereitstellung von Sicherheiten, etwa durch einen Bürgen, beeinflusst die Kreditzusage zugunsten der potenziellen Kreditnehmer.

Besonders gute Chancen haben Antragsteller, die einen nahtlosen Übergang zwischen zwei Arbeitgebern haben. Auch eine Gehaltssteigerung zur vorherigen Tätigkeit wirkt sich positiv aus, da die Bonität besser ausfällt.

Kreditzusage durch einen zweiten Kreditnehmer

Die beste Chance, eine Baufinanzierung trotz Probezeit zu erhalten, haben Antragsteller, die aus zwei Kreditnehmern bestehen. Befindet sich einer davon in der Bewährung, während der Andere bereits einen festen Arbeitsvertrag hat und ein regelmäßiges Einkommen nachweisen kann, sehen die meisten Banken bei der Vergabe des Kredits über die bestehende Probezeit hinweg. Diese Option für die Immobilienfinanzierung lässt sich aber nur nutzen, wenn der zweite Kreditnehmer erwerbstätig ist oder anderweitig ein Einkommen bezieht. Zudem sollte er bestenfalls in der Lage sein, mit seinen Einnahmen die monatlichen Raten für den Kredit zu bestreiten.

Vorsicht vor Zinsaufschlägen

Ein Kreditnehmer in der Probezeit ist für jeden Kreditgeber ein Risiko. Potenzielle Risiken bei der Baufinanzierung lassen sich Banken gerne mit höheren Zinsen bezahlen. So kann es passieren, dass die Antragsteller schlechtere Konditionen für den Kredit erhalten als einkommensgleiche Kunden, die aber festen Arbeitsvertrag vorweisen können.

Sieht die Bank einen Risikozuschlag für die Baufinanzierung vor, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder lässt sich der Kreditgeber durch Sicherheiten oder einen zweiten Kreditnehmer davon abbringen. Oder es wird ein anderer Anbieter geprüft. Unter Umständen sollte auch in Betracht gezogen werden, die Immobilienfinanzierung, wenn möglich, erst nach der Probezeit zu beantragen.

Baufin-Experten helfen Ihnen gerne und finden aus über 450 Partnerbanken das beste Angebot für Ihre individuelle Situation

Wie verhält es sich mit der Anschlussfinanzierung während der Probezeit?

Bessere Chancen auf einen Kredit zur Finanzierung einer Immobilie haben Kreditnehmer, die während der Probezeit eine Anschlussfinanzierung benötigen. Zum einen haben sie eine Immobilie, die bereits teilweise abbezahlt ist und als Sicherheit für die Anschlussfinanzierung dient. Andererseits ist ihr Kreditbedarf meist niedriger als bei Kunden, die eine Erstfinanzierung für die Immobilie abschließen.

Die Prolongation (= Weiterfinanzieren bei der Hausbank) ist während der Probezeit in der Regel kein Problem. Denn die Bank kennt die Zahlungsmoral des Kunden aufgrund des bereits bestehenden Vertragsverhältnisses zur Bau- oder Immobilienfinanzierung.

Schwieriger kann hingegen eine Umschuldung (= Wechsel zu einem anderen Anbieter) sein. Auch hier gelten für die Anschlussfinanzierung dieselben Schwierigkeiten wie bei Kreditnehmern in der Probezeit, die eine erste Immobilienfinanzierung benötigen. Vor allem, wenn sie der einzige Hauptverdiener sind. Gibt es jedoch zwei Kreditnehmer mit geregeltem und hohem Einkommen, ist die Umschuldung im Rahmen der Anschlussfinanzierung meist ohne weiteres möglich.

Für die Anschlussfinanzierung während der Probezeit ist es also sinnvoll, hohe Sicherheiten bereitzustellen. In diesem Fall zahlt sich eine Immobilie mit einer geringen Restschuld aus. Außerdem ist es hilfreich, den Jobwechsel mit einem höheren Einkommen und Zusatzleistungen wie Weihnachts- und Urlaubsgeld zu begründen. Sollte die Umschuldung dennoch nicht möglich sein, bleibt den Kreditnehmern die Prolongation bei ihrer Hausbank.

Baufinanzierung und Anschlussfinanzierung während der Probezeit: Mit Baufin-Experten

Eine Immobilienfinanzierung während der Probezeit ist möglich, aber mit Erschwernissen verbunden. Denn nicht jede Bank vergibt Kredite an Antragsteller, die jederzeit ihren Job und damit ihr Einkommen verlieren können. Etwas leichter ist es meist für Arbeitnehmer in der Probezeit, die lediglich eine Anschlussfinanzierung brauchen.

Unsere Baufin-Experten helfen Ihnen beim Finden einer passenden Bau- oder Immobilienfinanzierung. Wir können auf über 450 Partnerbanken zugreifen und erhöhen somit die Chance, einen geeigneten Anbieter mit guten Konditionen für Ihren Kredit zu finden. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns und lassen Sie sich beraten.
susanne-knofe Baufin-Experte

Susanne Knofe

|

Stand: 26. November 2023

Jetzt Finanzierungsberatung & Berechnung starten

Unser Finanzierungs-Finder findet mit wenigen Klicks die perfekte Finanzierung für Ihren Wohnort.

Entwicklung der Zinssätze für Baufinanzierung

Die dargestellten Zinssätze sind Durchschnittswerte und können je nach Region, Darlehenshöhe, Beleihungswert und eingebrachtem Eigenkapital günstiger oder teurer sein.
Jetzt Finanzierung anfragen

Finanzierungsbeispiel

Top-Angebote bei uns:

3,11 %

Sollzins p.a

250.000 € Darlehensbetrag

2 % anfängliche Tilgung

10 Jahre Sollzinsbindung

1.064,58 € monatliche Rate

Sollzinsbindung
Sollzins p.a
mtl. Rate
5 Jahre
3,03 %
1.047,92 €
10 Jahre
3,11 %
1.064,58 €
15 Jahre
3,25 %
1.093,75 €
20 Jahre
3,47%
1.139,58 €
25 Jahre
3,61 %
1.168,75€
30 Jahre
3,66 %
1.179,17 €

Das Finanzierungsbeispiel ist für eine Immobilie mit Kaufpreis/Herstellungskosten von 400.000 Euro. Der Beleihungswert ist mit 70 % angenommen.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe?

Schreiben Sie Uns
Baufin-Experten Logo negativ
Niedrige Zinsen
Langfristige Sicherheit
Individuelle Beratung
Über Baufin-Experten
Baufin-Experten ist ein Zusammenschluss unabhängiger und regional tätiger Spezialisten für Baufinanzierung. Wir arbeiten deutschlandweit mit über 450 Partnerbanken und finden das beste Angebot für Ihre Immobilienfinanzierung. 
Beratung gewünscht
Jetzt Finanzierung anfragen
In diesem Artikel
pencilprinterlicenseuserscalendar-fullmagnifiercross