Baufin-Experten
Kontakt

Wie finde ich die beste Immobilienfinanzierung?

susanne-knofe Baufin-Experte

Susanne Knofe

|

Expertin für Baufinanzierung

|

Stand: 26. Juli 2023

Das Wichtigste in Kürze

    • Immobilienfinanzierungen lassen sich für die Errichtung, den Erwerb oder die Sanierung von Gebäuden abschließen
    • Gute Bau- oder Immobilienfinanzierungen definieren sich vorrangig über niedrige Zinsen, aber auch das jeweilige Finanzierungskonzept mit Sondertilgungen, Förderungen etc. muss passen
    • Für Darlehensverträge zur Immobilienfinanzierung, die Mitte 2023 geschlossen werden, stehen die Zinssätze bei um die 4 Prozent (10 Jahre Zinsbindung)
    • Auch für die Struktur der Immobilienfinanzierung gilt meist: Je einfacher, je besser. So verstecken sich z. B. keine überraschenden Fallstricke im Kleingedruckten
Jetzt Finanzierung anfragen

In 5 Schritten zu Ihrer Finanzierung

Sie teilen uns Ihr Vorhaben und Ihre Eckdaten mit

Wir vereinbaren einen Beratungstermin (innerhalb von 24 Stunden)

Sie erhalten ein individuelles Finanzierungsangebot (aus über 450 Banken)

Wir reichen gemeinsam alle relevanten Unterlagen und Nachweise ein

Ihre Finanzierung kann unterschrieben werden

Los gehts...

Die Beste zu sein, wird im Falle einer Immobilienfinanzierung vor allem über den Preis entschieden – aber nicht nur! Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei Immobilienfinanzierungen achten müssen und wie Sie die Optimale für Ihr Vorhaben finden können.

So finden Sie die beste Immobilienfinanzierung

Ist jetzt der richtige Zeitpunkt für eine Immobilienfinanzierung?
Alle, die jetzt eine Immobilie kaufen, sanieren oder bauen wollen und dafür eine Immobilienfinanzierung suchen, werden aktuell mit folgender ungünstigen Ausgangslage konfrontiert: hohe Kaufpreise und stark gestiegene Zinsen in der Finanzierung. Verantwortlich dafür sind verschiedene Faktoren. Darunter die Rekordinflation, nur langsam sinkende Immobilienpreise und die Anhebung des Leitzinses. Der jetzige Zeitpunkt ist vor allem verglichen mit den Vorjahren, in denen Baufinanzierungen besonders günstig waren, nicht ideal, aber auf keinen Fall aussichtslos.

Unser Tipp: Kaufwillige sollten unbedingt mehrere Angebote für Immobilienfinanzierungen einholen. Der Immobilienmarkt ist aktuell einem starken Wandel und sich schnell ändernden Konditionen unterworfen. So ist es möglich, dass plötzlich sehr viele Grundstücke oder Immobilien angeboten werden. Zudem können auch die Verhandlungsspielräume wieder größer werden. Was gewisse Risiken birgt, aber auch zur großen Chance werden kann.

Wo finde ich die günstigste Immobilienfinanzierung?

Voraussetzung, um eine passende Finanzierung für Ihre Immobilie zu finden ist, dass Sie sich im Klaren darüber sind, wie hoch Ihr Budget ist und welche Raten Sie sich monatlich leisten können.

Dazu empfehlen wir Ihnen diese nützlichen Baufi-Rechner. Mit wenigen Klicks erhalten Sie einen guten ersten Überblick über Ihre finanzielle Situation und Ihre Möglichkeiten.

Der Annuitätenrechner berechnet, wie die monatlichen Raten und die Laufzeit für die Immobilienfinanzierung voraussichtlich ausfallen werden.
Hier werden der Zinssatz, die Summe des Kredits und die gewünschte Laufzeit berücksichtigt, um Ihnen die mögliche monatliche Rate eines Kredits zu berechnen.

Der Budgetrechner berechnet, welchen Kaufpreis Sie sich leisten können.
Hier werden die mögliche monatliche Ratenhöhe, das Eigenkapital, der Zinssatz, die Laufzeit des Darlehens und die zu erwartenden Nebenkosten (Notar, Grunderwerbssteuer etc.) berücksichtigt.

Mit diesen groben Richtwerten stellen Sie sicher, dass Sie sich bei der Immobilienfinanzierung nicht „verheben“. So gewappnet, können Sie sich nun auf die Suche nach der passenden Immobilie und dem passenden Darlehen machen. Der Weg kann zunächst zur eigenen Hausbank gehen, sollte dort aber nicht enden. Es ist angesichts der riesigen Auswahl von 450 Kreditinstituten in Deutschland absolut sinnvoll, mehrere Angebote einzuholen. Neben Banken sind hier Bausparkassen und spezialisierte Kreditvermittler wie die Baufin-Experten gute Ansprechpartner.

Große Kreditvermittler bieten den Vorteil, dass Sie damit quasi eine Abkürzung nehmen können und nicht erst mehrere einzelne Anbieter „abklappern“ müssen. Kreditvermittler haben den vollen Marktüberblick und bündeln die Angebote mehrerer hundert Kreditgeber.

Gut und günstig? Was bei der optimalen Immobilienfinanzierung noch zählt

Für die meisten wird verständlicherweise bei der Angebotsauswahl die Immobilienfinanzierung mit den niedrigsten Zinsen vorn liegen. Entscheidend sind hier der Zinssatz, die monatliche Tilgung und die Restschuld am Ende der Laufzeit. Vor allem, wenn es einige vergleichbare Angebote gibt, können weitere Kriterien zur Auswahl der besten Immobilienfinanzierung herangezogen werden:

Die Bearbeitungszeit bei Immobilienfinanzierungen

Wenn der Kauf kurzfristig zustande kommen soll, muss auch die Bank mitspielen und mit der Kreditzusage schnell sein. Da viele Unterlagen und Dokumente vorzulegen sind, kann dieser Prozess einige Zeit in Anspruch nehmen. Erfahrungsgemäß glänzen hier einige Kreditgeber mit schnelleren Abläufen. Es lohnt sich also nachzufragen, mit welcher Bearbeitungszeit zu rechnen ist – und auf dieser Basis eine Immobilienfinanzierung zu wählen.

Unser Tipp: Es gibt dafür zwar keine Garantie, aber üblicherweise liegen Hausbanken beim kritischen Faktor Zeit vorn. Da sie als Gehaltskonto direkt Einblick in Ein- und Ausgaben nehmen können – und die Prüfung für sie weniger aufwändig ist.

Sind Sondertilgungen erlaubt oder wie flexibel ist das Angebot?

Ein Angebot kann sich auch als besten Immobilienfinanzierung herausstellen, wenn es sich als besonders flexibel und verbraucherfreundlich erweist. Dazu gehört beispielsweise, wenn der Kreditgeber Sondertilgungen oder die Anpassung des Tilgungssatzes gestattet. Damit können Sie unerwarteten Ereignissen ausgleichen und beispielsweise die Tilgung höher oder niedriger vereinbaren. Weiterhin muss geprüft werden, ob die ausgewählte Immobilienfinanzierung mit Förderinstrumenten kombiniert werden kann.

Mit optionalen Sondertilgungen lässt sich die Rückzahlung der Immobilienfinanzierung beschleunigen. Mit einer Sondertilgung verringert sich sofort die Restschuld, auf die dann niedrigere Zinsen fällig werden. Die Mehrzahl der Kreditgeber bietet Sondertilgungen von sich aus an; beispielsweise als jährliche Option der Tilgung zwischen einem Mindest- und einem Höchstbetrag. Höhere Sondertilgungen sind entweder nicht zulässig oder es wird dafür eine Art Gebühr, die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung fällig.

Unser Tipp: Rechnen Sie sich genau aus, was günstiger ist: Sondertilgung zahlen und Vorfälligkeitsentschädigung in Kauf nehmen oder mit der Sondertilgung auf das Ende der Sollzinsbindung warten. Wer mit Überschüssen wie einer Erbschaft, Boni, Weihnachtsgeld, Gehaltserhöhung sicher rechnen kann, sollte ggf. eine entsprechend hohe Sondertilgung vereinbaren (und dafür allerdings mit einem höheren Zinssatz bezahlen).

Nicht zu vernachlässigen: Der persönliche Kontakt

Bei einem so einschneidenden Erlebnis wie dem Hausbau oder Hauskauf sehen sich die Familien aufregenden und mitunter turbulenten Zeiten entgegen. Hier hilft es, einen vertrauensvollen und gut erreichbaren Ansprechpartner an seiner Seite zu wissen.

Wir finden nicht nur die beste Immobilienfinanzierung für Sie – eine, die Ihre Traumimmobilie und Ihr Portemonnaie zusammenbringt – sondern begleiten Sie mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung durch den gesamten Prozess!

Lassen Sie sich jetzt beraten.
susanne-knofe Baufin-Experte

Susanne Knofe

|

Stand: 26. Juli 2023

Jetzt Finanzierungsberatung & Berechnung starten

Unser Finanzierungs-Finder findet mit wenigen Klicks die perfekte Finanzierung für Ihren Wohnort.

Entwicklung der Zinssätze für Baufinanzierung

Die dargestellten Zinssätze sind Durchschnittswerte und können je nach Region, Darlehenshöhe, Beleihungswert und eingebrachtem Eigenkapital günstiger oder teurer sein.
Jetzt Finanzierung anfragen

Finanzierungsbeispiel

Top-Angebote bei uns:

3,12 %

Sollzins p.a

250.000 € Darlehensbetrag

2 % anfängliche Tilgung

10 Jahre Sollzinsbindung

1.066,67 € monatliche Rate

Sollzinsbindung
Sollzins p.a
mtl. Rate
5 Jahre
3,12 %
1.066,67 €
10 Jahre
3,12 %
1.066,67 €
15 Jahre
3,28 %
1.100,00 €
20 Jahre
3,41 %
1.127,08 €
25 Jahre
3,56 %
1.158,33 €
30 Jahre
3,86 %
1.220,83 €

Das Finanzierungsbeispiel ist für eine Immobilie mit Kaufpreis/Herstellungskosten von 400.000 Euro. Der Beleihungswert ist mit 70 % angenommen.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe?

Schreiben Sie Uns
Baufin-Experten Logo negativ
Niedrige Zinsen
Langfristige Sicherheit
Individuelle Beratung
Über Baufin-Experten
Baufin-Experten ist ein Zusammenschluss unabhängiger und regional tätiger Spezialisten für Baufinanzierung. Wir arbeiten deutschlandweit mit über 450 Partnerbanken und finden das beste Angebot für Ihre Immobilienfinanzierung. 
Beratung gewünscht
Jetzt Finanzierung anfragen
In diesem Artikel
pencilprinterlicenseuserscalendar-fullmagnifiercross