Baufin-Experten
Kontakt

Lohnt sich die Zinsersparnis, wenn ich vorzeitig meinen Kredit ablöse?

susanne-knofe Baufin-Experte

Susanne Knofe

|

Expertin für Baufinanzierung

|

Stand: 6. Oktober 2023

Das Wichtigste in Kürze

    • Einen Kredit vorzeitig abzulösen lohnt sich, wenn dadurch eine Zinsersparnis entsteht
    • Allerdings verlangen die Banken eine Vorfälligkeitsentschädigung – eine Gebühr für die frühzeitige Rückzahlung und die dadurch entgangenen Zinsen
    • Die Vorfälligkeitsentschädigung entfällt, wenn das Darlehen bereits seit zehn Jahren besteht.
    • Eine Alternative zur vorzeitigen Rückzahlung können Sondertilgungen sein; diese schmälern die Restschuld und verkürzen die Restlaufzeit
Jetzt Finanzierung anfragen

In 5 Schritten zu Ihrer Finanzierung

Sie teilen uns Ihr Vorhaben und Ihre Eckdaten mit

Wir vereinbaren einen Beratungstermin (innerhalb von 24 Stunden)

Sie erhalten ein individuelles Finanzierungsangebot (aus über 450 Banken)

Wir reichen gemeinsam alle relevanten Unterlagen und Nachweise ein

Ihre Finanzierung kann unterschrieben werden

Los gehts...

Ein Kredit schafft finanziellen Spielraum, ist aber auch eine langfristige Verpflichtung. Dabei können im Laufe der Jahre viele Umstände dafür sprechen, ein bestehendes Darlehen früher als geplant zurückzuzahlen und ggf. eher schuldenfrei zu werden. Doch ist es sinnvoll, einen Kredit vorzeitig abzulösen und lohnt sich die dadurch entstehende Zinsersparnis?

Warum wird ein Kredit vorzeitig abgelöst?

Ein Darlehen ist immer mit Kosten verbunden, die in Form von Zinszahlungen beglichen werden. Mit jeder erbrachten Rate schmälert sich also nicht nur die Kreditschuld, es werden auch Gebühren an den Kreditgeber bezahlt. Über die Jahre kommen so hohe Zinszahlungen zusammen. Die vorzeitige Ablöse eines Kredits verfolgt daher das Ziel, die laufenden Kosten zu umgehen. Denn jede Monatsrate verursacht Zinskosten. Es entsteht also eine Zinsersparnis für die Kreditnehmer, wenn sie ihr Darlehen früher als geplant zurückzahlen.

Vorsicht bei Vorfälligkeitsentschädigung!

Eine Zinsersparnis für den Kunden bedeutet für den Kreditgeber ein finanzieller Schaden, schließlich entgehen ihm durch die vorzeitige Ablöse Zinsen. Deshalb darf die Bank eine Entschädigung von ihrem Kreditnehmer verlangen, wenn er das Darlehen nicht wie vereinbart bis zum Ende der Laufzeit zurückzahlt, sondern schon früher: die Vorfälligkeitsentschädigung.

Unser Tipp: Die Vorfälligkeitsentschädigung betrifft Darlehen mit festgeschriebenem Sollzinssatz. Bei einem variablen Darlehen kann die Kündigung ohne Gebühren zur nächsten Zinsanpassung erfolgen.

Eine Vorfälligkeitsentschädigung kann Kreditnehmer teuer zu stehen bekommen. Nach einer Untersuchung der Verbraucherzentrale im Jahr 2019 verlangten Banken eine Gebühr von rund zehn Prozent der offenen Restschuld. In Bezug auf die Immobilienfinanzierung wird schnell deutlich, dass so einige Tausend Euro zusammenkommen können.

Unser Tipp: Bei einem Raten bzw. Verbraucherkredit ist die Vorfälligkeitsentschädigung deutlich niedriger. Wer bspw. seine Autofinanzierung vorzeitig ablöst, muss 0,5 bis ein Prozent der Restschuld bezahlen.

Kündigung nach zehn Jahren ohne Gebühren

Selbst wenn Sie eine Baufinanzierung mit 15 oder 20 Jahren Zinsbindung abgeschlossen haben, können Sie Ihren Vertrag ohne Gebühren vorzeitig ablösen. Denn der Gesetzgeber ermöglicht es, dass ein Immobilienkredit nach einer Laufzeit von zehn Jahren ohne Vorfälligkeitsentschädigung aufgelöst werden darf (Paragraf 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB). Stichtag für diese Frist ist der Termin, zu dem das Darlehen vollständig ausbezahlt wurde. Ein Beispiel:

  • Vertragsbeginn: 01. März 2020

  • Erste Teilauszahlung: 01. Juni 2020

  • Letzte Teilauszahlung: 1. Dezember 2030

Das Darlehen wurde am 01. Dezember 2030 vollständig ausbezahlt. Somit ist der Kredit ab dem 01. Dezember 2030 ohne Vorfälligkeitsentschädigung kündbar.

Am Ende der Frist muss allerdings noch eine Kündigungsfrist von sechs Monaten eingehalten werden. Somit kann eine Baufinanzierung frühestens zehn Jahre und sechs Monate nach vollständiger Auszahlung gebührenfrei zurückbezahlt werden. Das entspricht in unserem Beispiel dem 01. Juni 2031.

Wann lohnt sich die vorzeitige Kreditablöse?

Je länger die Laufzeit eines Darlehens, desto höher ist die Zinsbelastung. Eine vorzeitige Kreditablöse lohnt sich immer dann, wenn dadurch eine Zinsersparnis möglich ist. Und das ist in der Regel der Fall, wenn das Darlehen seit mindestens zehn Jahren besteht und keine Vorfälligkeitsentschädigung anfällt. Oder wenn aus anderen Gründen keine Gebühren durch die vorzeitige Ablöse bestehen; bspw. aufgrund einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung. Auch bei variablen Darlehen, die keine Vorfälligkeitsentschädigung bergen, kann eine vorzeitige Rückzahlung sinnvoll sein.

Sollten durch die Kreditablöse Gebühren entstehen, müssen Sie Kosten und Nutzen genau abwägen! Unter Umständen kann es sich trotzdem lohnen, vorzeitig aus dem Vertrag auszusteigen – wenn die Zinsersparnis hoch genug ist. Das kann auch der Fall sein, wenn Sie zu einem anderen Anbieter wechseln, der bessere Konditionen bietet. Jedoch muss die Zinsersparnis in einer sinnvollen Relation zu den entstehenden Gebühren stehen.

Kredit frühzeitig ablösen: So geht’s

  • Nehmen Sie Kontakt zum Kreditgeber auf: Und klären Sie mit diesem die Formalitäten. Die Bank wird Ihnen auch eine exakte Auskunft zur Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung sowie zur Restschuld geben.

  • Prüfen Sie den Nutzen: Vergleichen Sie die Kosten für die vorzeitige Kreditablöse mit den ausstehenden Zinszahlungen. Vor allem, wenn Sie kurz vor dem Ende der Sollzinsbindung oder der Zehn-Jahres-Frist zur gebührenfreien Kündigung stehen, kann es sinnvoller sein, die verbleibende Zeit auszusitzen.

  • Kündigen Sie den Vertrag: Die Kündigung muss schriftlich unter Angabe der Vertragsnummer, Datum und dem Kündigungstermin erfolgen.

  • Frist zur Rückzahlung: Nach Eingang der Kündigung wird die Bank Ihnen die Frist zur Rückzahlung der Restschuld und der Vorfälligkeitsentschädigung nennen.

Alternative zur vorzeitigen Kreditablöse: Sondertilgungen zur Zinsersparnis nutzen

Eine Alternative zur frühzeitigen Kreditablöse sind Sondertilgungen. Diese sind nicht nur kostenlos, sie können auch eine erhebliche Zinsersparnis mitbringen. Denn die Höhe der Darlehenszinsen bemessen sich an der Restschuld. Sinkt die verbleibende Restschuld, sinken folglich auch die Zinsen.

Sondertilgungen ermöglichen es, ohne Gebühren zusätzliche Zahlungen zu leisten. Diese Zahlungen werden sofort auf die verbleibende Restschuld angerechnet und schmälern diese. Außerdem verkürzt sich die Restlaufzeit des Darlehens. Die Zinsersparnis resultiert also aus der verringerten Restschuld sowie der kürzeren Restlaufzeit des Kredits.

Die meisten Immobilienkredite sehen kostenlose Sondertilgungen vor. Allerdings ist die Höhe der Zusatzzahlungen begrenzt. Wie viel Kreditnehmer maximal in ihren Vertrag einzahlen können, entnehmen sie ihren Vertragsbedingungen.

Jetzt beraten lassen

Einen Kredit vorzeitig abzulösen, um eine Zinsersparnis zu bewirken, ist grundsätzlich keine schlechte Idee. Denn umso kürzer die Laufzeit, desto weniger Zinsen fallen an. Allerdings verlangen die meisten Banken eine Vorfälligkeitsentschädigung. Und diese kann bei Immobilienkrediten mehrere Tausend Euro betragen – was die Zinsersparnis erheblich schmälert. Deshalb lohnt sich die vorzeitige Ablöse meist nur, wenn keine oder geringe Gebühren anfallen.

Für Kreditnehmer ist es nicht immer leicht, den Nutzen und die Kosten in Relation zu setzen. Deshalb ist es hilfreich, einen Experten heranzuziehen. Unsere Baufin-Experten stehen Ihnen gerne zur Seite und helfen Ihnen dabei, herauszufinden, ob sich die Kreditablöse und die Zinsersparnis für Sie lohnen.

susanne-knofe Baufin-Experte

Susanne Knofe

|

Stand: 6. Oktober 2023

Jetzt Finanzierungsberatung & Berechnung starten

Unser Finanzierungs-Finder findet mit wenigen Klicks die perfekte Finanzierung für Ihren Wohnort.

Entwicklung der Zinssätze für Baufinanzierung

Die dargestellten Zinssätze sind Durchschnittswerte und können je nach Region, Darlehenshöhe, Beleihungswert und eingebrachtem Eigenkapital günstiger oder teurer sein.
Jetzt Finanzierung anfragen

Finanzierungsbeispiel

Top-Angebote bei uns:

3,07%

Sollzins p.a

250.000 € Darlehensbetrag

2 % anfängliche Tilgung

10 Jahre Sollzinsbindung

1.052,03 € monatliche Rate

Sollzinsbindung
Sollzins p.a
mtl. Rate
5 Jahre
3,18 %
1.074,85 €
10 Jahre
3,07%
1.052,03 €
15 Jahre
3,26 %
1.091,45 €
20 Jahre
3,44 %
1.128,80 €
25 Jahre
3,61 %
1.164,08 €
30 Jahre
3,74 %
1.191,05 €

Das Finanzierungsbeispiel ist für eine Immobilie mit Kaufpreis/Herstellungskosten von 400.000 Euro. Der Beleihungswert ist mit 70 % angenommen.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe?

Schreiben Sie Uns
Baufin-Experten Logo negativ
Niedrige Zinsen
Langfristige Sicherheit
Individuelle Beratung
Über Baufin-Experten
Baufin-Experten ist ein Zusammenschluss unabhängiger und regional tätiger Spezialisten für Baufinanzierung. Wir arbeiten deutschlandweit mit über 450 Partnerbanken und finden das beste Angebot für Ihre Immobilienfinanzierung. 
Beratung gewünscht
Jetzt Finanzierung anfragen
In diesem Artikel
pencilprinterlicenseuserscalendar-fullmagnifiercross