Baufin-Experten
Kontakt

Beeinflusst der Standort der Immobilie die Finanzierung?

susanne-knofe Baufin-Experte

Susanne Knofe

|

Expertin für Baufinanzierung

|

Stand: 4. Oktober 2023

Das Wichtigste in Kürze

    • Auf den Zins für eine Finanzierung nehmen verschiedene individuelle und äußere Faktoren Einfluss
    • Entscheidend ist die Lage bzw. der Standort der Immobilie z. B., wenn ein Haus in einem attraktiven Stadtviertel liegt, das gut angebunden ist, entscheidet maßgeblich über den Kaufpreis bzw. die Konditionen der Immobilienfinanzierung
    • Lage meint die Region sowie das direkte Umfeld
    • Eine attraktive Lage ist eher städtisch mit guter Infrastruktur, guter Anbindung und stabiler Wirtschaftskraft
    • Wer den Standort gut wählt, kann sich vor Verlusten schützen und ggf. eine Wertsteigerung erzielen
Jetzt Finanzierung anfragen

In 5 Schritten zu Ihrer Finanzierung

Sie teilen uns Ihr Vorhaben und Ihre Eckdaten mit

Wir vereinbaren einen Beratungstermin (innerhalb von 24 Stunden)

Sie erhalten ein individuelles Finanzierungsangebot (aus über 450 Banken)

Wir reichen gemeinsam alle relevanten Unterlagen und Nachweise ein

Ihre Finanzierung kann unterschrieben werden

Los gehts...

Stadt, Land, Fluss … Auf den Wert einer Immobilie und wie dieser sich entwickelt nehmen verschiedene Faktoren unmittelbaren Einfluss. Ein entscheidendes Kriterium ist der Standort, also die Lage von Haus, Wohnung etc. für die eine Immobilienfinanzierung angestrebt wird. Wir zeigen, worauf es bei der Standortsuche ankommt und welche anderen Einflüsse auf den Wert der Immobilie und die Konditionen der Bau- bzw. Immobilienfinanzierung wirken.

Wie beeinflusst der Faktor Lage die Baufinanzierung?

Wenn es um die Zusammensetzung des Immobilienpreises und folglich der Kreditsumme geht, ist die Lage maßgeblich. Hier lässt sich differenzieren nach der geografischen Lage und dem direkten Umfeld. Befindet sich das Haus bzw. soll der Hausbau in einem ländlichen Gebiet oder in urbaner Umgebung stehen? Handelt es sich um einen aufstrebenden Wirtschaftsstandort mit guter Infrastruktur und vielen unterschiedlichen Einkaufsmöglichkeiten oder trifft das eher nicht zu? Mit dem Umfeld ist das umgebene Viertel gemeint. Gehört es zu den beliebten Wohnvierteln? Wie ist die Anbindung an die Verkehrsmittel, wie nah Kitas und Schulen sowie Einkaufsmöglichkeiten? Mit der Beschreibung der Lage bzw. des Standorts lässt sich eine erste grobe Schätzung für den Immobilienpreis vornehmen. So werden für Immobilien in Großstädten, auch in den weniger attraktiven Lagen, im Normalfall höhere Preise aufgerufen als auf dem Land.

Doch was macht eine gute Lage aus?

Immobilienmakler führen gern die gute Lage des Objekts an, um den Preisforderung zu legitimieren. Die Lage ist oft entscheidend dabei, wie interessant ein Haus oder ein Grundstück für den Hausbau für potenzielle Käufer ist. Für künftige Vermieter kann sich ein im Wert stabiler oder aufstrebender Standort zu einer guten Investition mausern.

Eine Lage kann zwar relativ objektiv eingeschätzt werden, aber schließlich hängt die Qualität auch immer von der jeweiligen Zielgruppe ab. Eine junge Familie braucht ein anderes Umfeld als das kinderlose Unternehmerpaar. Auf der einen Seite ist die Nähe zu Parks, Spielplätzen, Kitas und Schulen ein Plus, während die Lage auf der anderen Seite mit Ausgehmöglichkeiten punktet.

Neben dieser Makrolage lohnt auch die sogenannte Mikrolage eine nähere Betrachtung: Gibt es laute Nachbarn? Was sehe ich, wenn ich aus dem Fenster schaue? Wer hat wie viel Einsicht in unser Haus und in den Garten? Sind die umgebenden Häuser renoviert? Gibt es viel Grün?

Unser Tipp: Was Sie bei Ihrer Objektbesichtigung vorgefunden haben, muss nicht für ewig so bleiben. Wer es genau wissen will und nicht die sprichwörtliche Katze im Sack kaufen will, kann sich beim Bauamt oder der Bauaufsichtsbehörde informieren, ob es bereits Baugenehmigungen zur Errichtung neuer Häuser im Umfeld gibt und ein schattenwerfendes Mehrfamilienhaus womöglich bald die Sonne nimmt und die Sicht versperrt ...

Was beeinflusst die Baufinanzierung noch?

Bevor eine Immobilienfinanzierung unterschrieben wird, prüft der Kreditgeber die Interessenten auf Herz und Nieren. Welche Kreditsumme bzw. monatlichen Raten können sie sich leisten? Welche Sicherheiten werden geboten? Der Blick geht aber auch zum Markt und den gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen: Wo steht der Leitzins?

Wichtige Einflussnehmer auf die Konditionen einer Baufinanzierung sind:

  • Leitzins: beeinflusst die Zinsen der Immobilienfinanzierung stark

  • Darlehenshöhe: je mehr Eigenkapital vorhanden ist, desto geringer die Darlehenssumme

  • Laufzeit: meist ist eine kürzere Laufzeit besser

  • Sicherheiten: z. B. Grundschuld oder Lebensversicherungen

  • Schufa-Score: bereits bestehende Kredite senken Ihre Bonität

  • Familienstand und Alter: wirken sich verschieden auf das Kreditausfallrisiko aus

  • Einkommen: entscheidend ist nicht nur wie viel, sondern auch wie sicher es ist

  • Zustand der Immobilie: Neubau oder Bestandsobjekt? energetisch saniert oder renovierungsbedürftig?

  • Der Markt mit Angebot und Nachfrage: Mehr Angebot als Nachfrage?

  • Potential des Standorts: Das ist etwas für Visionisten. Handelt es sich um ein aufstrebendes Viertel, für das in den kommenden Jahren einer starker Zuzug erwartet wird?

Mehr dazu, was die Zinsen in der Baufinanzierung beeinflusst, finden Sie hier.

Liegen Sie richtig? Wir beraten Sie gern in allen Fragen der Baufinanzierung!

Ja, der Standort der Immobilie beeinflusst die Immobilienfinanzierung. Ein Haus an einem attraktiven Standort kostet mehr und entsprechend höher ist die aufzunehmende Kreditsumme. Ideal ist es, eine aufstrebende Lage, z. B. ein zukünftiges In-Viertel frühzeitig auszumachen und zuzugreifen, wenn die Nachfrage noch nicht groß ist und die Preise unten. Neben der Lage nehmen viele weitere Faktoren Einfluss auf die Immobilienfinanzierung. Es lohnt sich, das geplante Vorhaben und Ihre finanziellen Möglichkeiten von Profis analysieren zu lassen. Wir stellen gern für Sie fest, wie viel Substanz Ihr Traum wirklich hat! Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin.

susanne-knofe Baufin-Experte

Susanne Knofe

|

Stand: 4. Oktober 2023

Jetzt Finanzierungsberatung & Berechnung starten

Unser Finanzierungs-Finder findet mit wenigen Klicks die perfekte Finanzierung für Ihren Wohnort.

Entwicklung der Zinssätze für Baufinanzierung

Die dargestellten Zinssätze sind Durchschnittswerte und können je nach Region, Darlehenshöhe, Beleihungswert und eingebrachtem Eigenkapital günstiger oder teurer sein.
Jetzt Finanzierung anfragen

Finanzierungsbeispiel

Top-Angebote bei uns:

3,32 %

Sollzins p.a

250.000 € Darlehensbetrag

2 % anfängliche Tilgung

10 Jahre Sollzinsbindung

1.108,33 € monatliche Rate

Sollzinsbindung
Sollzins p.a
mtl. Rate
5 Jahre
3,18 %
1.079,17 €
10 Jahre
3,32 %
1.108,33 €
15 Jahre
3,40 %
1.125,00 €
20 Jahre
3,61 %
1.168,75 €
25 Jahre
3,65 %
1.177,08 €
30 Jahre
3,78 %
1.204,17 €

Das Finanzierungsbeispiel ist für eine Immobilie mit Kaufpreis/Herstellungskosten von 400.000 Euro. Der Beleihungswert ist mit 70 % angenommen.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe?

Schreiben Sie Uns
Baufin-Experten Logo negativ
Niedrige Zinsen
Langfristige Sicherheit
Individuelle Beratung
Über Baufin-Experten
Baufin-Experten ist ein Zusammenschluss unabhängiger und regional tätiger Spezialisten für Baufinanzierung. Wir arbeiten deutschlandweit mit über 450 Partnerbanken und finden das beste Angebot für Ihre Immobilienfinanzierung. 
Beratung gewünscht
Jetzt Finanzierung anfragen
In diesem Artikel
pencilprinterlicenseuserscalendar-fullmagnifiercross