Baufin_Experten_Logo
  • Logo Wüstenrot
    Logo Schwäbisch Hall
    Logo LBS
    Logo Interhyp
  • Logo Hypo Vereinsbank
    Logo DKB
    Logo Comerzbank
    Logo Ing Diba
  • Logo Deutsche Bank
    Logo Sparkasse
    Logo Comerzbank
    Logo Ing Diba

Wichtige Versicherungen während des Hausbaus

susanne-knofe

Susanne Knofe

|

Expertin für Baufinanzierung

|

Stand: 27.07.21

Das Wichtigste zu den Versicherungen im Überblick

  • Die Bauherrenhaftpflichtversicherung schützt Bauherren, wenn es infolge ihres Bauprojekts zu einem Personen-, Sach- oder Vermögensschaden kommt.

  • Mit einer Feuer-Rohbauversicherung wird der Rohbau gegen Brand, Blitzschlag und Explosion versichert. Zusätzlich schützt die Bauleistungsversicherung vor unvorhergesehenen Gefahren.

  • Bauhelfer sind über die gesetzliche Bauhelferversicherung abgesichert. Mit einer privaten Unfallversicherung wird ihr Versicherungsschutz aufgestockt. Außerdem schützen sich Bauherren mit der Unfallversicherung vor schwerwiegenden Unfallfolgen.

  • Eine Risikolebensversicherung dient der Absicherung von Hinterbliebenen im Todesfall.

Jetzt Finanzierung anfragen

In 5 Schritten zu Ihrer Versicherung

Sie teilen uns Ihr Vorhaben und Ihre Eckdaten mit

Los gehts...

Wir vereinbaren einen Beratungstermin (innerhalb von 24 Stunden)

Sie erhalten ein individuelles Finanzierungsangebot (aus über 450 Banken)

Wir reichen gemeinsam alle relevanten Unterlagen und Nachweise ein

Ihre Versicherung kann unterschrieben werden

Wichtige Versicherungen für Bauherren während des Hausbaus

Bauherren benötigen nicht nur die passende Finanzierung, um ihren Wunsch nach den eigenen Vier Wänden zu erfüllen. Sondern auch einen guten Versicherungsschutz. Und zwar noch vor dem ersten Spatenstich. Denn ohne umfassende Absicherung kann der Traum vom Eigenheim schnell im Albtraum enden, wenn das Bauprojekt durch einen Schaden gefährdet oder gar eine Person verletzt wird.

1. Bauherrenhaftpflicht

Auch wenn Fremdfirmen das Eigenheim errichten, ist der Bauherr immer für die Sicherheit auf der Baustelle verantwortlich. Kommt es infolge eines Unfalls im Zusammenhang mit seinem Bauprojekt zu einem Schaden, haftet er dafür. Und zwar unbegrenzt mit seinem jetzigen und zukünftigen Vermögen.

Risiken gibt es auf einer Baustelle viele. Ein Gerüst kann unzureichend gesichert sein und umstürzen. Oder Kinder in die Baugrube fallen und Passanten durch herabfallende Teile verletzt werden. Bei all diesen Gefahren trägt der Bauherr die Verantwortung. Ist er nicht abgesichert, kann ein Schaden, vor allem wenn eine Person verletzt wird, seine finanzielle Existenz bedrohen. Die Bauherrenhaftpflichtversicherung schützt ihn davor. Denn die Versicherung leistet bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden im Zusammenhang mit der Baustelle. Außerdem wehrt sie unberechtigte Ansprüche gegen ihren Versicherten ab. Notfalls auch vor Gericht.

  • Die Bauherrenhaftpflicht ist eine der wichtigsten Versicherungen während des Hausbaus. Sie sollte noch vor dem ersten Spatenstich abgeschlossen werden und bietet Versicherungsschutz bis zur Bauabnahme. Die Kosten für diese Absicherung sind abhängig von der Bausumme und dem gewünschten Leistungsumfang.

2. Feuer-Rohbauversicherung / Wohngebäudeversicherung

Die Feuer-Rohbauversicherung ist nicht nur wichtig, um das Bauprojekt im Falle eines Schadens abzusichern. Sie wird auch von vielen Banken bei der Kreditvergabe vorausgesetzt. Denn diese Versicherung leistet, wenn der Rohbau infolge von Brand, Blitzschlag oder Explosion beschädigt wird.

Sobald das Bauprojekt fertiggestellt ist, sollte die Feuerrohbau-Versicherung durch eine Wohngebäudeversicherung ersetzt werden. Diese sieht einen umfangreichen Versicherungsschutz für das gesamte Gebäude vor. Einige Versicherer bieten eine Kombiabsicherung: Die Kunden sichern sich während der Bauphase mit einer Feuer-Rohbauversicherung ab. Nach Fertigstellung wandelt sich der Vertrag automatisch in eine vollwertige Wohngebäudeversicherung um.

3. Bauleistungsversicherung

Die Bauleistungsversicherung ist eine Absicherung für unvorhergesehene Gefahren. Sie leistet beispielsweise, wenn Naturgefahren wie Sturm und Hochwasser das Bauprojekt beschädigen. Oder wenn Unbekannte auf der Baustelle randalieren.

Die Bauleistungsversicherung ersetzt Schäden durch Unvorhergesehenes durch Wetter und Vandalismus. Außerdem durch fahrlässiges Verhalten von Bauarbeitern. Auch Schäden durch Diebstahl können mitversichert sein. Abgesichert ist zudem nicht nur der Rohbau, sondern auch Baustoffe und Bauteile.

  • Der Versicherungsschutz besteht während der Bauphase. In der Regel aber nicht länger als 12 oder 24 Monate. Der Beitrag richtet sich nach der Bausumme, dem gewünschten Leistungsumfang und der Höhe des Selbstbehalts.

4. Bauhelfer- und Bauherren-Unfallversicherung

Bauhelfer, ob Nachbarn, Freunde oder Verwandte, sind grundsätzlich bei Arbeitsunfällen oder auf dem Weg zur Baustelle über die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft bei Unfällen versichert. Denn der Bauherr ist dazu verpflichtet, seine Bauhelfer bei der gesetzlichen Bauhelferversicherung anzumelden. Dabei fallen je nach Umfang der Arbeit Beiträge an. Kommt der Bauherr dieser Pflicht nicht nach, sind seiner Unterstützer dennoch versichert – doch dem Bauherren droht ein Bußgeld.

Die gesetzliche Bauhelferversicherung schützt allerdings nicht jeden. So sind der Bauherr selbst, sein Ehepartner und in einigen Fällen weitere Familienmitglieder nicht immer abgesichert. Für diese Fälle empfiehlt sich der Abschluss einer Bauherren-Unfallversicherung. Damit schützen sich die Bauherren vor den Folgen eines Unfalls im Zusammenhang mit ihrem Bauprojekt. Für die Helfer ist zudem eine private Bauhelfer-Unfallversicherung ratsam. Diese ermöglicht es nicht nur, jede unterstützende Hand umfassend abzusichern. Der Versicherungsschutz lässt sich umfangreicher gestalten als die gesetzliche Absicherung.

  • Eine private Unfallversicherung leistet bei dauerhaften unfallbedingten Gesundheitsschäden. Ihr Leistungsumfang umfasst mitunter eine Invaliditätsleistung, Rentenzahlung, Tagegelder, Krankenhaustagegeld, kosmetische Operationen und eine Todesfallleistung.

5. Bauherrenrechtsschutzversicherung

Bei einem Hausbau sind viele verschiedene Unternehmen beteiligt. Zudem geht es um nicht unerhebliche Summen. Rechtsstreitigkeiten mit Architekten oder Dienstleistern sind während der Bauphase keine Seltenheit. Und müssen diese vor Gericht ausgetragen werden, können die Kosten sehr hoch sein.

Eine Rechtsschutzversicherung schützt Bauherren vor teuren Gerichts- und Anwaltskosten. Gute Tarife bieten zudem eine telefonische Rechtsberatung. Außerdem gibt es Anbieter, die im Rahmen der Vorsorgeaufwendungen auch die Prüfung von Verträgen durch einen Anwalt bis zu einer bestimmten Summe abdecken.

6. Risikolebensversicherung

Die Risikolebensversicherung ist nicht nur eine wichtige Versicherung während des Hausbaus, sondern auch nach der Fertigstellung. Denn sie dient dazu, das Baudarlehen abzusichern. Und damit die Hinterbliebenen vor den finanziellen Folgen im Todesfall zu schützen.

Mit der Risikolebensversicherung wird im Regelfall der Hauptverdiener einer Familie abgesichert. Verstirbt dieser, erhalten die Hinterbliebenen eine Todesfallsumme ausgezahlt. Oder die Bank, womit der Immobilienkredit vorzeitig abgelöst und die Familie finanziell entlastet wird. Möglich ist aber auch, dass sich beide Partner gegenseitig absichern.

 

7. Berufsunfähigkeitsversicherung

Jeder vierte Berufstätige wird vor der Rente berufsunfähig. Und dies hat zur Folge, dass kein ausreichendes Einkommen mehr generiert werden kann. Folglich können Kreditraten nicht mehr bedient werden und den Betroffenen droht der finanzielle Ruin. Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung schützen sich Berufstätige, wenn sie infolge von Krankheit oder einem Unfall ihrem zuletzt ausgeübten Beruf zu mindestens 50 Prozent nicht mehr nachgehen können. In diesem Fall zahlt die BU-Versicherung eine monatliche Rente, welche die zu geringen Leistungen des Staates aufstockt.

Nicht nur das Eigentum, auch Bauherren und Helfer müssen geschützt werden

Die Bauphase ist aufregend, kann aber auch nervenaufreibend sein. Um in all dem Trubel nicht den passenden Versicherungsschutz aus den Augen zu verlieren, sollten sich Bauherren noch vor dem ersten Spatenstich um ihre Absicherung kümmern. Dabei dürfen sie ihr Fokus nicht nur auf den Schutz ihres zukünftigen Eigenheims legen. Auch Bauhelfer und sie selbst sollten umfassend versichert werden. Unsere Experten unterstützen Sie gerne und beantworten alle Ihre Fragen rund um die Themen Hausbau und Baufinanzierung.

susanne-knofe

Susanne Knofe

|

Expertin für Baufinanzierung

|

Stand: 27.07.21

Ihr persönliches Finanzierungsvorhaben

Sichern Sie sich eine günstige Baufinanzierung mit langfristiger Sicherheit. 

Finanzierungsbeispiel

Top-Angebote bei uns:

0,50 %
effektiver Jahreszins

250.000 € Darlehensbetrag

2 % anfängliche Tilgung

10 Jahre Sollzinsbindung

519 monatliche Rate

Sollzinsbindung effektiver Zins p.a. mtl. Tilgungsrate
5 Jahre Zinsbindung 0,46 % 510 Euro
10 Jahre Zinsbindung 0,50 % 519 Euro
15 Jahre Zinsbindung 0,67 % 554 Euro
20 Jahre Zinsbindung 0,88 % 597 Euro
25 Jahre Zinsbindung 1,04 % 629 Euro
30 Jahre Zinsbindung 1,09 % 639 Euro
Das Finanzierungsbeispiel ist für eine Immobilie mit Kaufpreis/Herstellungskosten von 400.000 Euro. Der Beleihungswert ist mit 70 % angenommen.

Entwicklung der Zinssätze für Baufinanzierung

Die dargestellten Zinssätze sind Durchschnittswerte und können je nach Region, Darlehenshöhe, Beleihungswert und eingebrachtem Eigenkapital günstiger oder teurer sein.
Jetzt Finanzierung anfragen

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe?

Schreiben Sie Uns
Baufin_Experten_Logo

Niedrige Zinsen

Langfristige Sicherheit

Individuelle Beratung

Baufi-Experten ist ein Zusammenschluss unabhängiger und regional tätiger Spezialisten für Baufinanzierung. Wir arbeiten deutschlandweit mit über 450 Partnerbanken und finden das beste Angebot für Ihre Wünsche. 

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Erstberatung mit unseren unabhängigen Baufin-Experten. Sie erhalten innerhalb von 24 Stunden ein unverbindliches Angebot. 

Jetzt Finanzierung anfragen

© Copyright 2021 bei Baufinanzierung – Beratung durch Experten

pencilprinterlicenseuserscalendar-fullchevron-right