Baufin_Experten_Logo
  • Logo Wüstenrot
    Logo Schwäbisch Hall
    Logo LBS
    Logo Interhyp
  • Logo Hypo Vereinsbank
    Logo DKB
    Logo Comerzbank
    Logo Ing Diba
  • Logo Deutsche Bank
    Logo Sparkasse
    Logo Comerzbank
    Logo Ing Diba

Corona: Wie wird sich der Zins nach der Pandemie entwickeln?

susanne-knofe

Susanne Knofe

|

Expertin für Baufinanzierung

|

Stand: 25.11.21

Das Wichtigste in Kürze

  • Im März 2022 befanden sich die Bauzinsen mit durchschnittlich 0,63 Prozent auf einem Rekordtief.
  • Während der Corona-Pandemie sind die Zinsen allgemein sehr niedrig, was eine günstige Baufinanzierung ermöglicht.
  • Derzeit lässt sich ein Immobilienkredit mit unter 1,5 Prozent Zinsen und einer Zinsfestschreibung von zehn Jahren und länger realisieren.
  • Wie sich der Zins nach der Pandemie entwickelt, lässt sich nicht mit Sicherheit vorhersagen. Möglich ist, dass das niedrige Niveau noch einige Jahre anhält.
Jetzt Finanzierung anfragen

In 5 Schritten zu Ihrer Baufinanzierung

Sie teilen uns Ihr Vorhaben und Ihre Eckdaten mit

Los gehts...

Wir vereinbaren einen Beratungstermin (innerhalb von 24 Stunden)

Sie erhalten ein individuelles Finanzierungsangebot (aus über 450 Banken)

Wir reichen gemeinsam alle relevanten Unterlagen und Nachweise ein

Ihre Baufinanzierung kann unterschrieben werden

Corona und die Zinsen: Wie entwickelt sich der Bauzins nach der Pandemie?

Die Corona-Pandemie hat uns noch immer im Griff. Seit mehr als einem Jahr kämpfen Menschen auf der ganzen Welt gegen einen unsichtbaren Feind – das Virus. Darunter leidet nicht nur die Gesundheitsbranche, sondern auch unsere Wirtschaft. Waren sind nicht mehr lieferbar, weil wichtige Bauteile fehlen. Viele Menschen sind noch immer in Kurzarbeit oder arbeitslos, wenn ihr Betrieb schließen musste. All diese Faktoren nehmen Einfluss auf die Geldwirtschaft und damit auf die Zinsen. Mit der Meldung zur steigenden Inflation im Hinterkopf, fragen sich viele Menschen, wie sich Corona wohl auf die Entwicklung der Zinsen auswirkt und wie es mit dem Bauzins nach der Pandemie weitergeht?

Corona und die Entwicklung der Zinsen

Im März vergangenen Jahres lagen die Zinsen auf einem Rekordtief. Mit durchschnittlich 0,63 Prozent notierten die Bauzinsen mit einer Zinsbindung von zehn Jahren so niedrig wie nie zuvor. Kurz darauf sind sie wieder leicht angestiegen. Dennoch blieb der durchschnittliche Zinssatz auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau. Und so hält er sich bereits seit mehr als einem Jahr. Zwar lassen sich leichte Schwankungen verzeichnen, doch sind diese sehr gering.

 

Experten gehen davon aus, dass der Hypothekenzins mit Erholung der Wirtschaft wieder ansteigen wird. Allerdings befinden sich die Zinsen bereits seit mehreren Jahren auf einem niedrigen Niveau. So ist es möglich, dass der Bauzins zwar steigt, aber im Vergleich zu den Konditionen vor zehn oder 15 Jahren noch immer gering sein wird. In welcher Höhe sich der Bauzins einpendeln wird, bleibt aber derzeit noch abzuwarten.

Die Prognosen für das kommende Jahr

Seit der Finanzkrise im Jahr 2008/09 hat die Europäische Zentralbank die Zinsen schrittweise gesenkt. Das Ziel dabei ist, das Wirtschaftswachstum zu fördern und die Inflation um eine Richtmarke von etwa zwei Prozent zu halten. Derzeit liegt der Leitzins der EZB bei null Prozent.

 

Rückblickend auf das Jahr 2001 wird deutlich, dass die Zinsschwankungen nur gering waren. Anfang des Jahres ließen sich Baukredite mit einer Zinsfestschreibung von zehn Jahren mit einem Zinssatz von durchschnittlich einem Prozent abschließen. Etwa 0,4 Prozent mehr als zum Rekordtief. Bis Mitte des Jahres stiegen die Bauzinsen auf 1,3 Prozent, wo sie sich bis Ende 2021 ungefähr halten. Insgesamt blieben die Zinsen das ganze Jahr über somit auf einem historisch niedrigen Niveau.

 

In der Ratssitzung vom 28. Oktober 2021 hält die Europäische Zentralbank an ihren Leitzinsen fest. Somit ist es möglich, dass sich die Bauzinsen in den kommenden Monaten weiterhin auf dem aktuellen Niveau bewegen werden. Leichte Abweichungen kann es geben. Vor allem, wenn sich die Pandemie weiter verschärft, könnten sie noch einmal sinken. Wie sich die Bauzinsen jedoch nach der Pandemie entwickeln, bleibt abzuwarten. Genaue Prognosen lassen sich diesbezüglich nicht treffen. Es ist möglich, dass das Niveau noch einige Jahre anhalten wird und unter Umständen sogar dauerhaft notiert wird. Aber auch, dass die Zinsen in den kommenden Jahren wieder steigen werden.

Jetzt niedrige Zinsen für ihr Bauvorhaben nutzen

Wie sich die Bauzinsen nach der Pandemie entwickeln, kann niemand mit Sicherheit sagen. Selbst Experten sind sich uneins darüber. Daher ist es sinnvoll, die jetzt niedrigen Zinsen für das eigene Bauvorhaben zu sichern. Momentan lassen sich Baufinanzierungen mit einem Zins von 1,5 Prozent und weniger realisieren. Sogar bei einer Zinsfestschreibung von zehn bis 15 Jahren. Aufgrund des niedrigen Niveaus raten wir generell dazu, eine möglichst lange Zinsbindung zu vereinbaren. Wenn Sie zusätzlich einen hohen Tilgungssatz wählen, können Sie potenziell steigenden Zinsen in der Zukunft entgegenwirken.

 

Unsere Baufinanzierungsexperten beraten Sie gerne. Wir beantworten alle Ihre Fragen und finden das passende Darlehen für Ihr Bauvorhaben oder Ihre Wunschimmobilie.

susanne-knofe

Susanne Knofe

|

Expertin für Baufinanzierung

|

Stand: 25.11.21

Ihr persönliches Finanzierungsvorhaben

Sichern Sie sich eine günstige Baufinanzierung mit langfristiger Sicherheit. 

Finanzierungsbeispiel

Top-Angebote bei uns:

0,90 %

Sollzins p.a

250.000 € Darlehensbetrag

2 % anfängliche Tilgung

10 Jahre Sollzinsbindung

604 monatliche Rate

Sollzinsbindung Sollzins p.a mtl. Rate
5 Jahre Zinsbindung 0,76% 575,00 €
10 Jahre Zinsbindung 0,90% 604,17 €
15 Jahre Zinsbindung 1,02% 629,17 €
20 Jahre Zinsbindung 1,22% 670,83 €
25 Jahre Zinsbindung 1,34% 695,83 €
30 Jahre Zinsbindung 1,39% 706,25 €
Das Finanzierungsbeispiel ist für eine Immobilie mit Kaufpreis/Herstellungskosten von 400.000 Euro. Der Beleihungswert ist mit 70 % angenommen.

Entwicklung der Zinssätze für Baufinanzierung

Die dargestellten Zinssätze sind Durchschnittswerte und können je nach Region, Darlehenshöhe, Beleihungswert und eingebrachtem Eigenkapital günstiger oder teurer sein.
Jetzt Finanzierung anfragen

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe?

Schreiben Sie Uns
Baufin_Experten_Logo

Niedrige Zinsen

Langfristige Sicherheit

Individuelle Beratung

Baufi-Experten ist ein Zusammenschluss unabhängiger und regional tätiger Spezialisten für Baufinanzierung. Wir arbeiten deutschlandweit mit über 450 Partnerbanken und finden das beste Angebot für Ihre Wünsche. 

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Erstberatung mit unseren unabhängigen Baufin-Experten. Sie erhalten innerhalb von 24 Stunden ein unverbindliches Angebot. 

Jetzt Finanzierung anfragen

© Copyright 2021 bei Baufinanzierung – Beratung durch Experten

In diesem Artikel
Schnellnavigation
pencilprinterlicenseuserscalendar-fullchevron-right